Der Frühling lockt heute in Dresden mit 17 Grad in Parks und Gärten

Elbflorenz zeigt sich heute von seiner schönsten Seite. Bei frühlingshaften Temperaturen um 17 Grad sind die Elbauen, Heide, Parks wie der Große Garten oder die Schrebergärten ein Eldorado für die Familien. Essen Sie das erste Eis, erfreuen Sie sich an den Frühjahrsblühern und all den Sträuchern und Bäumen, die bereits ihr Blütenkleid angelegt haben.

Weiterlesen …

Morgen 14 Stunden lang zur 8. langen Nacht der Dresdner Theater

Von Samstag 14 Uhr bis Sonntagfrüh, 4 Uhr, kommen Theaterfans morgen bei der "8. langen Nacht der Dresdner Theater" auf ihre Kosten. Vom Staatsschauspiel bis zur Herkuleskeule, von der Comödie Dresden bis zu den Landesbühnen Sachsen in Radebeul - 24 Bühnen nehmen teil. Für Kinder, für Familien, für Erwachsene und Verliebte - alle kommen auf ihre Kosten. Mit einem speziellen Armbändchen kann man sogar die DVB-Busse und -Straßenbahnen für den Transfer von Theater zu Theater nutzen. 

Weiterlesen …

Schwerter, Harnische, Trophäen - Symbole der Fürstenmacht im Dresdner Reidenzschloss

Die Rüstkammer im Dresdner Residenzschloss zählt seit ihrer Wiedereröffnung mit dem Riesensaal und neuer Dauerausstellung zu den Rennern der sächsischen Museumslandschaft. Hier sind komplette Pferde in Rüstung, blutige Richtschwerter, Kronen und Zepter vereint. Wer in Sachsens ruhmreiche Geschichte der mächtigen Kurfürsten vodringen will, muss diese einzigartige Schau studieren.

Weiterlesen …

Mexikaner Rollando Villazon führt Regie an unserer Dresdner Semperoper

Der 47-jährige Mexikaner Rollando Villazon ist als einer der wichtigsten Tenöre unserer Tage berühmt. Er füllt seit 1999 die Konzertsäle, wird als Star bei den Salzburger Festspielen oder der Metropolitan Opera New York bejubelt. Doch jetzt ist er für eine Regiearbeit an userer Dresdner Semperoper. Am 6. April hat seine Oper "Platée" Premiere. 

Weiterlesen …

Ost-Brotaufstrich NUDOSSI aus Radebeul mit Wirtschaftspreis geehrt

Rund 60.000 Kunden und 1000 Unternehmen können nicht irren. Die Nuss-Nougat-Creme NUDOSSI aus der Sächsische und Dresdner Back- und Süßwaren GmbH & Co. KG aus Radebeul wurde jetzt mit dem Award "Deutschlands Kundensieger 2019" in der Kategorie "Brotaufstrich & Konfitüre" geehrt". Mit 36 Prozent Haselnüssen zählt das unverwechselbare Ost-Produkt seit Mitte 1968 zu den Glücksboten am Frühstückstisch. Vom bekannten sächsischen Autor Dr. Jürgen Helfricht liegt dazu das Buch "Der Nudossi Code. Backrezepte & Kochideen. Die Geschichte der Nuss-Nougat-Creme" vor. 

Weiterlesen …

Über 50 faszinierende Museen erwarten in Dresden Besucher

Sachsens Landeshauptstadt verfügt über einen einzigartigen Schatz an Museen, die Touristen aus aller Welt faszinieren. Neben der Gemäldegalerie Alte Meister, der Porzellansammlung oder dem Grünen Gewölbe auch über das Militärhistorische Museum. Doch den Charme machen nicht allein die großen wie Verkehrsmuseum, Museum für Kunsthandwerk oder Rüstkammer aus. Viele kleine wie das Erich-Kästner-Museum sind ebenso einen Besuch wert. 

Weiterlesen …

Kurfürstlich-Königliche Hoflößnitz - das Weinschloss in den Rebhängen von Radebeul!

Mit Spitzhaus, Spitzhaustreppe und Weinberg "Goldener Wagen" bildet die Kurfürstlich-Königliche Hoflößnitz, Sachsens Weinmuseum, ein zauberhaftes Ensemble. DÍhre Geschichte reicht bis 1401 zurück. Da kaufte Markgraf Wilhelm I. (1343 - 1407) den paradiesischen Flecke Erde. Im Festsaal und Salons sind bis heute einzigartige Decken- und Wandgemälde zu bewundern. Die Hoflößnitz muss man besucht haben, wenn man Sachsen verstehen will!

Weiterlesen …

Richard-Wagner-Stätten Graupa bei Dresden erwarten Touristen aus ganz Europa

In Graupa an Dresdens östlicher Stadtgrenze befinden sich mit dem Lohengrinhaus und dem größten Wagner-Denkmal der Welt im Liebethaler Grund Pilgerstätten für die Fans von Komponisten-Genie Richard Wagner (1813 - 1883). Seit 2011 gehört auch das Jagdschloss Graupa zu dem Ensemble. Das hier neu eingerichtete Richard-Wagner-Museum zählte diese Woche bereits den 100.000. Besucher. 

Weiterlesen …

Tag der offenen Tür in der Staatlichen Porzellan-Manufaktur Meissen

Europas älteste Manufaktur, in welcher seit 1710 das erste Hartporzellan hergesetllt wurde, öffnet wieder ihre geheimen Produktionsanlagen und Künstler-Werkstätten. Die Staatliche Porzellan-Manufaktur Meissen lässt sich am 26. April von 12 bis 17 Uhr und am 27. April von 10 bis 17 Uhr hinter die Kulissen blicken.  

Weiterlesen …

Zur Buchmesse: Luise von Toscana "Mein Lebensweg" neu herausgegeben

Die Flucht der sächsischen Kronprinzessin Luise von Toscana (1870 - 1942) vom Dresdner Hof im Jahre 1902 gilt als einer der größten Adels-Skandale zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Die Lebensbeichte der Erzherzogin von Österreich, die fast Königin von Sachsen geworden wäre und die Stammutter aller heutigen albertinischen Wettiner ist, erschien soeben in kompletter Neuauflage. Sachkundig kommentiert und die Familiengeschichte bis in unsere heutigen Tage fortgesetzt von dem wohl exzellentesten Kenner des Königshauses, dem 55-jährigen Dr. Jürgen Helfricht. "Luise von Toscana: Mein Lebensweg", erschien im Verlag der Kunst Dresden und ist über den Buchhandel zu bestellen.  

Weiterlesen …

Kabarettist Olaf Böhme 66-jährig an einer Leukämieerkrankung verstorben

Ein großer Kabarettist, der als "Der betrunkene Sachse" Furore machte und waschecher Dresdner ist von uns gegangen. Der 1953 geborene Olaf Böhme hatte sich als Mathematiker zu einem Teilgebiet der Wahrscheinlichkeitstheorie promoviert, später sein Kabarett-Hobby zum Beruf gemacht. Als Chef beim "theater 50" und Besitzer der Privatbühne "bebe" sorgte er mit Programmen wie "August der Schwache" für Heiterkeit und Nachdenklichkeit. Von seiner 2008 diagnostizierten Leukämie erholte er sich nach Stammzellentransplantation 2012 kurzzeitig. Doch ab Herbst 2016 konnte er nicht mehr auf der Bühne stehen. Jetzt vollendete sich sein Künstlerleben. 

Weiterlesen …

Berühmter Dresdner Grafiker und Vater der 20-Pfennig-Münze verstorben

Kurz vor seinem 83. Geburtstag starb jetzt in seiner Wahlheimat Berlin der in Dresden geborene Gebrauchsgrafiker Prof. Axel Bertram. Jeder kennt seine 1969 entworfene 20-Pfennig-Münze oder die 5-Mark-Münze der DDR, die von ihm gestalteten Zeitungen NBI, Wochenpost oder Sibylle. Als Professor Schrift und gebrauchsgrafisches Gestalten gab es sein Genie an den Nachwuchs weiter. 

Weiterlesen …

Autofähre Kleinzschachwitz muss ab morgen für drei Tage pausieren

Dresdens einzige Autofähre, die von Kleinzschachwitz nach Pillnitz verkehrt, muss Dienstag bis Donnerstag wegen Getriebeschadens an einem Propeller-Antrieb ihren Betrieb einstellen. Diese Fährverbindung ist bei Einheimischen und Touristen besonders beliebt. Täglich setzen zwischen den beiden Ufern 3.800 bis 4.800 Personen, 660 bis 1.000 Fahrräder und 200 bis 280 Auto über. Voraussichtlich Freitag, 5.30 Uhr ist die Autofähre wieder benutzbar. 

 

Weiterlesen …

Dresdner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Rathausmitarbeiter, die Abschiebungen vereitelten

Nach übereinstimmenden Medienmitteilungen ermittelt die Dresdner Staatsanwaltschaft gegen mindestens eine kriminelle Person aus dem Dresdner Sozialamt, die durch Geheimnisverrat ordnungsgemäße Abschiebungen von unberechtigten Asylbewerbern verhinderte und damit der Stadtgesellschaft und dem deutschen Staat schwersten Schaden zufügte. Letztes Jahr scheiterten 283 von 612 versuchten Abschiebungen, im Jahr zuvor 234 von 490 Abschiebungen. 

Weiterlesen …

Operette von Jaques Offenbach kommt an die Landesbühnen Sachsen in Radebeul

Nach der erfolgreichen Premiere von "Pariser Leben" im König Albert Theater in Bad Elster kommt die Operette von Jacques Offenbach (1819 - 1880) jetzt am 22.  März, 20 Uhr, ins Stammhaus nach Radebeul. Damit feiert die traditionsreiche Bühne den 200. Geburtstag des großen Franzosen in diesem Jahr. 

Weiterlesen …