Der Aufbau für den 14. SemperOpernball am Freitag ist gestartet

Der 14. SemperOpernball mit 2500 Gästen in und rund 15.000 vor der Dresdner Semperoper startet am Freitagabend. Bis dahin wird das wohl schönste Opernhaus zum einzigartigen Ballsaal umgebaut. 300 Mitarbeiter sind ab heute 75 Stunden lang damit beschäftigt. Sie verlegen u.a. 420 Quadratmeter Tanzparkett aus Echenholz-Laminat und 2000 Quadratmeter Teppichboden. 45 Tonnen Licht- und Tontechnik werden bewegt, 20 Kilometer Kabel verlegt. 

Weiterlesen …

Dresdner Kreuzchor und andere deutsche Knabenchöre öffnen sich nicht für Mädchen

Seit über 800 Jahren gibt es im weltberühmten Dresdner Kreuzchor nur Jungen und junge Männer. Nicht anders ist es im Leipziger Thomanerchor, der seine Geschichte bis 1212 nachweisen kann. Die in letzter Zeit von historisch und wohl auch kulturell wenig interessierten Kreisen aufgebrachte These, Knabenchöre wegen der "Gendergerechtigkeit" für Mädchen zu öffnen, stößt überall auf Ablehnung und Kopfschütteln. Auch der Berliner Staats- und Domchor will ein reiner Knabenchor bleiben. 

Weiterlesen …

Sachsens große Kohletradition soll im Jahre 2038 Geschichte sein

Im Tagebauverfahren abgebaute Braunkohle ist seit weit über 100 Jahren ein verlässlicher Energielieferant in Sachsen. Nach den Vorstellungen der sogenannten Kohlekommission der Bundesregierung, zu welcher auch ein ehemaliger sächsischer Ministerpräsident gehört, soll der Braunkohleabbau im Jahre 2038 beendet sein. In diesem Jahr werden alle auf Braunkohle basierenden sächsischen Kraftwerke abgeschaltet. Zehntausenden Beschäftigten, deren Existenz mittelbar oder unmittelbar von der Braunkohle abhängt, wird von politischer Seite versprochen, dass neue Arbeitsplätze geschaffen werden, sie nicht in Armut dahinvegetieren müssen. 

Weiterlesen …

Dresdner Staatsoperette feiert heute die Premiere von "My Fair Lady"

"My Fair Lady" mit den Ohrwürmern von Frederick Loewe (1901 - 1988) ist der Musical-Klassiker schlechthin. Heute Abend feiert die faszinierende Geschichte vom armen Blumenmädchen Eliza Doolittle, welche durch ihren Dialekt zum Gegenstand einer obskuren Wette des exzentrischen Phonetik-Professors Henry Higgins wird, an der Dresdner Staatsoperette Premiere. Erleben Sie in höchster küstlerischer Vollendung, wie er Oberst Pickering beweist, aus dieser "Rinnsteinpflanze" in nur sechs Monaten eine Dame von Welt zu machen.

 

Weiterlesen …

José Carreras ist Stargast des 14. SemperOpernballs und kämpft gegen Krebs

Am 1. Februar startet in Europas schönstem Musentempel der 14. SemperOpernball mit 2500 Gästen innen und 15-000 vor der Oper auf dem Theaterplatz. Einer der absoluten Stargäste ist der 72-jährige spanische Welt-Tenor José Carreras. Er wird nicht nur Arien schmettern, sondern auch die Gelegenheit nutzen, für den Kampf gegen die Blutkrebskrankheit Leukämie zu werben. Bereits 2010 besuchte der den SemperOpernball, wurde dabei für sein Engagement gegen die Menschheitsgeißel Krebs mit dem St. Georgs Orden aus purem Dukatengold ausgezeichnet.

Weiterlesen …

Berühmter "Dresdner Mars" vor dem Verkauf ins Ausland gerettet

Ein Kunstschatz aus einst königlich-sächsische Besitz wurde jetzt durch Ankauf des Freistaates Sachsen für die Öffentlicheit bewahrt. Die 40 Zentimeter hohe Skulptur des Kriegsgottes Mars von Giovanni da Bologna (1529 - 1608) gehörte zum frühen Kunstbesitz der Herrscherfamilie der Wettiner. Der Renaissancebildhauer persönlich hatte sie 1587 Sachsens Kurfürst Christian I. (1560 - 1581) geschenkt. 1924 per "Fürstenabfindung" an die Familie der einstigen Sachsen-Herrscher gegangen, verhökerten diese den Schatz. Später gelangte der "Mars" in die Sammlung des Pharmakonzerns Bayer AG in Leverkusen, der die Figur eigentlich bei Sotheby's in in London zu versteigern gedachte. Vor dieser Versteigerung kaufte Sachsen nun den "Dresdner Mars" direkt bei Bayer.  

Weiterlesen …

In Memoriam Joachim Menzhausen (1930 - 2019) - Direktor des Grünen Gewölbes

Am 18. Januar 2019 verstarb im Alter von 88 Jahren der renommierte Dresdner Kunsthistoriker Dr. Joachim Menzhausen, welcher als langjähriger Direktor dem weltberühmten Grünen Gewölbe vorstand. 1963 an der Universität Leipzig promoviert, startet er seine Dresdner Karriere als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Gemäldegalerie Alte Meister (1957/58), danach am Grünen Gewölbe (1959/60), bevor er 1961 das Direktorat der weltberühmten Sammlung übernahm, das er bis zu seinem Ruhestand im Jahr 1992 inne hatte. Am Interims-Standort des Grünen Gewölbes im Albertinum schuf er 1974 das Fluidum eines fürstlichen Pretiosenkabinetts des Barock, welches er modern und zeitgemäß interpretierte. Menzhausen hinterlässt wichtige Standardwerke zur weltberühmten Dresdner Schatzkammer und Sammlungsgeschichte. Sein Name und sein in die Zukunft wirkendes wissenschaftliches Werk haben im Ehrentempel der Dresdner Kunstsammlungen einen unverrückbaren Platz. Ehre seinem Angedenken! 

 

 

Weiterlesen …

Dresdner Residenzschloss erhält den wundervollen Ballsaaal zurück

Ein Kleinod höfischer Innenarchitektur des 19. Jahrhunderts wird den Dresdnern zum Ende dieser Woche zurückgeschenkt. Nach aufwändiger Rekonstruktion eröffnet der im mörderischen Bombenhagel des 13./14. Februar völlig zerstörte Kleine Ballsaal im Dresdner Residenzschoss wieder für Besucher. Zwischen 1865 und 1868 entstand der 120 qm große Prachtraum durch Hofbaueister Bernhard Krüger (1821 - 1881) im zweiten Obergeschoss des Georgenbaus. 6,1 Millionen Euro ließ sich der Freistaat Sachsen das Schmuckstück mit Deckengemälden, Lüstern und einzigartigem Interieur kosten.  

Weiterlesen …

Totale Mondfinsternis lockt am heutigen frühen Morgen Dresdner Astronomiefreunde in Sternwarten

Am heutigen frühen Morgen, zwischen 4.30 Uhr und 7 Uhr, war ein Himmelsereignis zu bewundern, weoches es erst 2022 wieder in unserer Gegend gibt. Eine totale Mondfinsternis. Volkssternwarten rund um die sächsische Landeshauptstadt Dresden wie jene in Gönnsdorf, Graupa und Radebeul richten ihre Linsenfernrohre und Spiegelteleskope auf den faszinierenden Blutmond.  

Weiterlesen …

FIA-Präsident und Ferrari-Ikone Jean Todt kommt zum SemperOpernball

Die 72-jährige Ferrari-Legende Jean Todt wird zum 14. SemperOpernball am 1. Februar in unserer Dresdner Semperoper erwartet. Der FIA-Präsident und UN-Sondergesandter für Straßenverkehrssicherheit erhält vor 2500 Gästen in der Oper und 15000 davor auf dem Theaterplatz den "St. Georgs-Orden des Semperopernball" aus purem Gold. Als weiterer Preisträber ist der 79-jährige Unternehmer Jürgen Preiss-Daimler vorgesehen. Von Wilsdruff bei Dresden aus lenkt er ein weltweites Firmen-Konsortium mit 4000 Beschäftigten und engagiert sich mit Millionenbeträgen in der medizinischen Forschung und Krankenheilung Sachsens. 

Weiterlesen …

Unser berühmtes Semperoper Ballett erobert Australien und Singapur

Nach zahlreichen Reisen rund um den Erdball führt eine Tournee unser berühmtes Semperoper Ballett jetzt sogar in den Südpazifik. Erste Station der Weltklasse-Tänzer und -Tänzerinnen wird am 8. März das Adelaide Festival of Arts in Südaustralien sein. Eine Woche später setzt man ins Theatres on the Bay nach Singapur über.   

Weiterlesen …

Masern-Infektion an Technischer Universität Dresden zeigt ein Impfproblem

Seit Jahrzehnten warnen Ärzte vor verantwortungslosen Eltern, welche ihre Kinder nicht gehen die hoch ansteckende Masernerkrankung impfen lassen. Jetzt kam die gefährliche Krankheit bei einer Studentin zum Ausbruch. Und da sich diese am 8. und 9. Januar in Seminar- und Vorlesungsräumen sowie Mensen der Universität bewegte, befürchtet das Dresdner Gesundheitsamt weitere mögliche Infektionen.

Weiterlesen …

Kulturfestival Russian Seasons kommt mit Maestro Valery Gergiev nach Dresden

Der 65-jährige Maestro Valery Gergiev, Chefdirigent und Intendant des St. Petersburger Mariinsky-Theaters, wird dieses Jahr mit seinem St. Petersburger Orchester nach Elbflorenz kommen. Dazu die Agrippina-Waganowa-Akademie des Russischen Balletts für einen Workshop. Alles findet statt im Rahmen des Kulturfestivals "Russian Seasons", welches bis Silvester 453 russische Veranstaltungen in 77 deutschen Städten bietet. 

Weiterlesen …

Messe Dresden präsentiert die neue "Holiday on Ice"-Show "Atlatis"

Vom 14.bis 17. Februar 2019 gastiert die seit 75 Jahren bestehende Revue der Superlative "Holiday an Oce" mit der Show "Atlantis" und 35 internationalen Profiläufern für acht Vorstellungen in Messehalle 1 der Messe Dresden.Es waren atemberaubende Kostüme, Luftaktobatik auf Kufen in den mystischen Über- und Unterwasserweten der versunkenen Nation.

Weiterlesen …

Osterzgebirge lädt zu wunderschönen Skitouren und Wintererlebnissen ein

Nur 40 Kilometer hinter Dresden lädt in 800 Meter Höhe die Gegend um Altenberg und Zinnwald ins malerische Osterzgebirge ein. Dieses Wintersportparadies verfügt über bestens gespurte Loipen, moderne Skilifte und romantische Bauden, Restaurants und Hotel, wo die Skihasen bestens verpflegt werden, entspannen können. Diese uralte Bergbauregion beherbergt seit den 1980er Jahren auch eine der anspruchsvollsten Rennschlitten- und Bobbahnen Europas. Ski Heil!

Weiterlesen …